Fahnen
Fahnen zum Kurt Weill Fest



Ju52
JU 52 im Radisson Blu
Hotel Fürst Leopold



Haus Feininger
Kurt Weill Zentrum / Haus Feininger


Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemein
Veranstalter des Kurt Weill Festes sind die Kurt Weill Fest Dessau GmbH und die Stadt Dessau-Roßlau. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen dem Veranstalter des Kurt Weill Festes (kurz Veranstalter genannt) und seinen Besuchern. Sie sind Bestandteil des Vertrages über den Erwerb von Eintrittskarten. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Veranstaltungen des Kurt Weill Festes. Veränderungen der Kartenpreise behält sich der Veranstalter vor. Der Veranstalter haftet nicht für die Preise kommerzieller Anbieter bzw. Reiseveranstalter. Für verlorene Karten kann kein Ersatz geleistet werden.

Kartenverkauf
Der Kartenverkauf beginnt im 4. Quartal des Vorjahres des jeweiligen Kurt Weill Festes über die Ticket-Hotline 0341-14 990 900. Es besteht die Möglichkeit, Karten telefonisch, schriftlich oder online zu bestellen. Ist die gewünschte Platzgruppe nicht mehr vorhanden, erfolgt ein Ersatzangebot in einer verfügbaren Platzgruppe. Die Eintrittskarten können nur in EUR bezahlt werden.

Kartenrücknahme
Die Rücknahme oder ein Umtausch der gekauften Eintrittskarten ist nicht möglich. Der Veranstalter behält sich Termin-, Programm-, Besetzungs- und Spielstättenänderungen vor. Sie berechtigen nicht zur Rückgabe gekaufter Karten, ein Tausch kann in diesem Fall vereinbart werden. Bei Absage einer Veranstaltung wird der Kartenpreis nur gegen Vorlage der Originalkarte zurück erstattet. Verkaufsgebühren und Versandkosten werden nicht erstattet. Hotel- und Reisekosten werden nicht erstattet.
Die Abendkassen an den jeweiligen Spielstätten werden in der Regel eine Stunde vor Beginn der Vorstellung geöffnet. Nach Beginn der Vorstellung können verspätete Besucher erst in einer geeigneten Pause in den Zuschauerraum eingelassen werden; wenn keine geeignete Pause vorhanden ist, besteht kein Anspruch, in den Zuschauerraum eingelassen zu werden. In diesen Fällen hat der Besucher keinen Anspruch, den gesamten oder einen Teil des Kartenpreises zurück erstattet zu bekommen.

Bild und Tonaufnahmen
Das Fotografieren während der Aufführungen ist mit Rücksicht auf die Künstler nicht gestattet. Bild- und/oder Tonaufzeichnungen während der Aufführung bzw. des Konzertes sind untersagt. Zuwiderhandlungen lösen Schadenersatzpflichten aus und können zum Ausschluss des Besuchers vom weiteren Vorstellungs- bzw. Konzertbesuch führen.
Einzelne Veranstaltungen werden von Rundfunk und/oder Fernsehen aufgezeichnet. Dabei können Sichtbehinderungen auftreten. Der Besucher erklärt sich damit sowie mit der eventuellen Abbildung seiner Person einverstanden.




 
© Roßdeutscher & Bartel GbR, Leipzig, 2017