2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010
2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017
 
Höhepunkte 2016

Uli Kempendorff, Marc Muellbauer und Julia Hülsmann

Ernt Kovacic und das Zebra Trio
© Sebastian Gündel



Konzert in der
Auferstehungskirche Dessau


Trio - Tango - Modernes
Ein Abend mit dem Artist-in-Residence
Ernst Kovacic & seinem Zebra Trio


Musik von Franz Schubert, Kurt Weill, Ernst Krenek, George Gershwin, Eduardo Arolas, ángel Villoldo, Julián Plaza
Violine: Ernst Kovacic & Clemens Linder
Bratsche: Steven Dann
Cello: Anssi Karttunen


Krenek, Weill & Die Moderne! Artist-in-Residence Ernst Kovacic und sein Zebra Trio führten uns zu den Hauptakteuren des Kurt Weill Fest 2016 und luden zugleich zu einer Musik-Weltreise ein. Natürlich war es für die Freunde des Festivals kein Geheimnis, dass sich Kurt Weill auch dem Tango verschrieben hatte. Überraschender ist vielleicht, endlich wieder einmal dessen Streichquartett zu hören und dabei auch dem sphärischen Streichtrio 12 Stationen, op. 12 von Ernst Krenek zu begegnen. Dass Franz Schubert seinen Platz im Hausaltar von Krenek findet, dass mit George Gershwin der Blick auch auf das Schaffen von Weill in New York fiel, machte dieses Konzert besonders kostbar. Und das Tango-Finale zu einem besonderen Ereignis.






© Roßdeutscher & Bartel GmbH, Leipzig, 2017