2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Artist-in-Residence

2006 - Salome Kammer

Die stimmlichen und darstellerischen Möglichkeiten dieser Frau sind hinreißend.“

Süddeutsche Zeitung

Salome Kammer studierte von 1977-1984 Musik mit Hauptfach Violoncello (u.a. bei Maria Kliegel und Janos Starker in Essen). 1983 wurde sie als Schauspielerin an den Städtischen Bühnen Heidelberg engagiert, wo sie 5 Jahre lang in zahlreichen Rollen in den Bereichen Sprechtheater, Musical, Operette und Jugendtheater auftrat. 1988 zog sie nach München, um die Dreharbeiten zu dem Film-Epos „Die zweite Heimat“ von Edgar Reitz zu beginnen. Die Rolle der Cellistin Clarissa beschäftigte sie 4 Jahre lang. In dieser Zeit begann sie ihre Stimme auszubilden und ist seit 1990 in Konzerten für Neue Musik als Stimmsolistin zu hören. Zahlreiche Rundfunk- und CD-Produktionen dokumentieren ihren Werdegang. Seither ist Salome Kammer freischaffend und findet immer neue Möglichkeiten, ihre musikalische und schauspielerische Erfahrung in den unterschiedlichsten Projekten zur Geltung zu bringen. Kürzlich wurde die Fortsetzung der HEIMAT-Chronik im Fernsehen gesendet, in der Salome Kammer wieder die Rolle der Clarissa Lichtblau spielt.

www.salomekammer.de



© Roßdeutscher & Bartel GbR, Leipzig, 2017